colaj_fibre_metalice

Die Stahlfasern sind unterbrochene Streifen von kleinen Abmessungen aus einem Stahltyp mit besonderen Merkmalen. Die disperse Bewehrung des Stahlfaserbetons verbessert die mechanischen Merkmale beträchtlich.

Die meist getroffene Benutzungsmethode der Stahlfasern in der Bauindustrie ist die konstruktive Bewehrung des üblichen Stahlbetons.
Dieser Bewehrungstyp ist ein ständig wachsendes Segment in der Zementindustrie, indem Ingenieure, Architekten und Bauunternehmer zur Nutzung von Stahlfasern immer öfter greifen, damit sie den Erfolg der Projekte mit Anwendungen in den Betonbauten sichern.
In den Großbauten, wie z.B. Gebäuden mit mehreren Stöcken, Autobahnen, Brücken, Flugbahnen, Böden, werden die Stahlfasern in erster Linie benutzt um:

  • die Biege- oder Abscherfestigkeit zu erhöhen
  • die Festigkeit bei hohen Temperaturen zu erhöhen und die Verformungen infolge der Betontrocknung zu mindern

BENUTZUNG




Die letzten Forschungen in diesem Bereich haben bewiesen, dass die Stahlfasern künftig die Stahlbewehrung zur Gänze ersetzen werden. In diesem Sinne werden Erfolge bei der Festigung der inneren Wände, aber auch der Säulen (Polsterung), der Hestellung von Fertigteilen oder der Ausführung von Böden mit variierter dynamischer Belastung registriert.

Durch die zufällige Verteilung von mit der Fibro Metals Technologie bei den höchsten Standards erzeugten Stahlfasern wird die gleiche Dispersion der Spannung auf die Oberfläche der Zementmatrize gesichert. Die Mikrorisse, die üblicherweise proportional mit der Zunahme der ausgeübten Spannung wachsen, werden vom Netzwerk der Fasern gestoppt und somit wird die Spaltung und nachträglich die Beeinträchtigung der bebauten Oberfläche vermieden.

DIE MEIST BENUTZTEN ARTEN VON STAHLFASERN

WELLFASERN

ondulata

vezi detalii

MIT ENDHAKEN

ciocuri

vezi detalii

WARUM STAHLFASERN?

  • Weil die Benutzung von Stahlfasern für die disperse Stahlbewehrung die Festigkeit des Betons bei dynamischen Belastungen beträchtlich erhöht
  • Weil sie sowohl konstruktive als auch ökonomische Vorteile im Vergleich zum Bewehrungseisen anbieten
  • Weil sie die mechanischen Merkmale des Betons beträchtlich verbessern
  • Weil sie die Festigkeit des Betons bei Temperaturschwankungen erhöhen
  • Weil der Stahlbeton mit Stahlfasern eine hohe Korrosionsfestigkeit hat
  • Weil die dreidimensional bewehrte Fläche eine Erhöhung der ertragenen Spannung erlaubt
  • Weil die Benutzung einer Metallbewehrung in einer erheblichen Anzahl von Anwendungen nicht mehr nötig ist
  • Weil der Vorgang zum Einfügen von Fasern in Zement unmittelbar im Betonmischfahrzeug, ohne Pumpe, erfolgen kann
  • Weil deren Benutzung zum Herabsetzen der Bewehrungsaufwendung und der Ausführungszeit automatisch führt
  • Weil der Metallfaserbeton in unterschiedlichen Bereichen benutzt werden kann: Betonröhre, Betonelemente, Flugbahnen, Fundamente, Böden, verlorene Schalungen, Befestigungsarbeiten bei Tunneln (Spritzbeton).